Sam

Bodyguard, Sonnenschein, alberner Brummbär und Herzenshund

Sam wurde am 24.09.2014 geboren und ist ein Dalmatiner-Schäferhund-Labrador-Mix. Er lebt seit seiner 12. Lebenswoche bei mir.

Mein Sam, mein Herz, mein großartiger, treuer, zackiger Schatz. Der Mali, den ich immer wollte! Er ist unser Wächter, unser Bodyguard, immer zur Stelle, wenn es um andere Hunde geht und jemand Hilfe oder Schutz braucht. Dabei braucht er selbst so oft Schutz! Denn auch wenn er als eindrucksvolles 35 kg-Muskelpaket in der Welt steht, ist er doch so empfindlich und würde oft am liebsten unter meine Jacke kriechen, wenn sich Fremde nähern.

Bei der Arbeit bricht voll und ganz seine Schäfer-Seite durch. Er lernt irre schnell und leicht, führt Aufträge motiviert und zackig aus und legt eine unglaubliche Power an den Tag. Außerdem trägt er mit großem Eifer Dinge durch die Gegend – vorzugsweise kleine Bäume oder seine eigene Leine…

Aber auch seine Labbi-Seite kommt häufig zum Vorschein. Dann zum Beispiel, wenn er vor Begeisterung fast zergeht, weil er einen seiner Lieblingsmenschen trifft oder ich DIE Hose anziehe. Dann wackelt nämlich wortwörtlich der gesamte Hundekörper. Oder wenn er Wasser findet! Es reicht zum Schwimmen? Coooool! Auf geht’s. Es ist nur eine Pfütze? Egaaaal! Bauch nass ist besser als nichts. Es ist purer Schlamm und stinkt nach Moor? PERFEKT! Er wollte immer eigentlich eh ein Weimaraner werden. Natürlich ist ausgerechnet der weiße Hund so eine Drecksau…

Mein Sam ist die größte Herausforderung meines Lebens. Er drückt brüllend und unübersehbar aus, was ich nicht laut ausspreche. Er stellt mich bloß, wenn ich nicht bei mir bin und lässt ums Verrecken nicht locker – egal wie unfair ich auch reagieren mag. Manchmal ist er ein kleiner Arschengel… Aber er ist MEIN Arschengel und ich bin ihm so unendlich dankbar für die Tiefenreinigung, die er meiner Psyche über die letzten Jahre hinweg verpasst hat. Ich bin noch lange nicht fertig, aber dank ihm schon so irre weit gekommen.

Danke mein Schatz!