Oskar

Charmeur, Ordnungshüter, Blutdrucksenker, Teilzeit-Katze

Oskar wurde am 6. März 2012 geboren und ist ein Mix aus Australian Shepherd und mallorquinischem Straßenhund. Es lebt sei seiner 12. Lebenswoche bei mir.

Oskar ist ein kleines Schlitzohr und weiß ganz genau, wie er Menschen um den Finger wickeln kann. Er packt dann all seinen Charme aus, schmiegt sein Köpfchen an dein Bein und schmachtet dich von unten mit seinem oberfies-süßen Robben-Face an, bis du dahinschmilzt.

Außerdem nimmt er die Ordnung der Welt sehr wichtig und kleine Abweichungen vom Normalzustand lösen bei ihm schnell große Empörung aus. Dann setzt er sich mit seinem „Chefsekretär-Blick“ neben mich, verzieht sein kleines Schnütchen und kommentiert die Unordnung mit „Uff. Uff. Hrrrrm. Uff!“. Wenn er könnte, würde er die ganze Welt sortieren. Im Umgang mit anderen Hunden ist sein Markenzeichen die Ressourcenverwaltung. Er schnappt sich irgendein geeignetes Objekt, macht den anderen „ganz unauffällig“ darauf aufmerksam und verteidigt es dann mit vollem Körpereinsatz und viiiiel Tamtam. Er ist schon eine kleine Drama-Queen…

Wenn es mir aber mal schlecht geht, ich verärgert oder traurig bin, stellt Oskar seine Katzen-Seite in den Schrank und übernimmt die Aufgabe des „Blutdrucksenkers“. Er spürt sofort, wenn ich anfange mich aufzuregen und lockert die Situation dann geschickt auf, mit viel Flirten und Robben-Face. Dem kann man sich nur schwer widersetzen…

Oskar ist ein mutiger, starker, selbstständiger Hund, der mich überhaupt erst auf diesen Weg gebracht hat, den ich nun gehe. Er hat mich von Anfang an begleitet und all meine Experimente und ungeschickten Erstversuche mitgemacht. Er hat in mir die Liebe zu Hunden entfacht und ich bin froh, ihn an meiner Seite zu haben!

sdr_HDRB